Warum kann ein Luftreiniger das Corona-Infektionsrisiko deutlich senken?

COVID-19 – Infektionsgefahr für gewerbliche und private Räume


Luftreiniger spielen in der momentanen Corona-Krise eine immer größer werdende Rolle. Der private und gewerbliche Bereich mit seinen Innenräumen stellt insbesondere eine Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus dar. So steigt mit der Anzahl der Menschen, die sich in einem privaten Innenraum oder Büro aufhalten, das Risiko sich mit COVID-19 zu infizieren. Um diesem Infektionsrisiko entgegenzuwirken, muss in diesen Räumen ein regelmäßiger Luftaustausch erfolgen. Doch diese Notwendigkeit ist an vielen Orten nicht oder nur eingeschränkt durch Lüften umsetzbar. Hier dienen dann Luftreiniger effektiv der Wiederherstellung einer sicheren und gesunden Raumluft.



Infektionsschutz durch Corona Luftreiniger

Derzeit gibt es eine Vielzahl von Anbietern auf dem Markt, die Luftreiniger speziell für Corona mit unterschiedlichen Techniken anbieten. Häufigstes Unterscheidungsmerkmal der Luftreiniger sind der Filtertyp und die Leistungsklasse. Für Nichtfachkundige, die nun auf der Suche nach dem passenden Luftreiniger gegen COVID-19 sind, ist es daher nicht ganz einfach die richtige Wahl für das gewerbliche Büro oder den privaten Bereich zu treffen. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Luftreiniger, der erworben werden soll, über einen Filter verfügt, der das sichere Filtern der Luft von Corona-Viren gewährleistet.